Aktueller Newsletter

Newsletter der Koordinationsstelle Wohnen im Alter vom 14. September 2017

Inhalt

  1. Einladung zur Teilnahme an zwei Exkursionen, organisiert durch die Koordinationsstelle Wohnen im Alter
  2. Koordinationsstelle Wohnen im Alter auf der ConSozial und auf der Kommunale 2017
  3. Fortbildungsprogramm des Landesnetzwerks Bürgerschaftliches Engagement Bayern für den Herbst
  4. Bayerischer Demenzpreis 2018

 

Liebe Leserinnen und Leser,

in diesem Newsletter wollen wir Sie auf eine Reihe von Terminen in den kommenden Monaten aufmerksam machen.

1. Einladung zur Teilnahme an zwei Exkursionen, organisiert durch die Koordinationsstelle Wohnen im Alter

Wir haben noch einige freie Plätze bei unseren Exkursionen zu gelungenen Projekten rund um das Thema „Wohnen im Alter“.

Vor Ort können Sie sich bei den Projekten konkrete Einblicke in Konzepte, Realisierungsbedingungen, Chancen und Hindernisse verschaffen, die dazu beitragen können, eigene Vorhaben zielgerichtet voranzubringen.

Exkursion am 23. Oktober 2017, nach Betzigau und Wolfertschwenden

Schwerpunkte sind:

  • Ländlicher Raum
  • Wohnprojekte
  • Quartiersprojekte
  • Bürgerschaftlich organisierte Nachbarschaftshilfe
  • Dorfladen

Die Exkursion am 23. Oktober 2017 findet im Regierungsbezirk Schwaben statt und führt nach Betzigau zu einem Projekt für Senioren mit barrierefreien Wohnungen, Gemeinschaftsräumen, einem Seniorentreff und Geschäfts- und Ladenflächen. Die zweite Station ist die Gemeinde Wolfertschwenden, dort wird Ihnen das vom StMAS geförderte Quartierskonzept vorgestellt. Zudem lernen Sie den Dorftreff und das Nachbarschaftshilfeprojekt kennen.

Exkursion am 24. Oktober 2017, Nürnberg

Schwerpunkte sind:

  • Städtischer Raum
  • Verschiedene Wohnprojekte, z.T. auch mit öffentlich gefördertem Wohnraum
  • Quartiersprojekte
  • Kultur- und Begegnungsstätte

Die Exkursion zeigt Ihnen u. A. drei verschiedene alternative Wohnprojekte in Nürnberg. Zunächst lernen Sie das Projekt in der Marthastraße kennen, ein generationenübergreifendes barrierefreies Wohnen mit Gemeinschaftsräumen, aber auch Geschäftsflächen. Neben dem Wohnprojekt erfahren wir auch Details über die Angebote und die Organisation des ehrenamtlich betriebenen Marthacafés, einer Kultur- und Begegnungsstätte für die Nachbarschaft und das Quartier.

Weiterhin erhalten Sie Information und einen Einblick in die Seniorenhausgemeinschaft OLGA (Oldies Leben Gemeinsam Aktiv). Gemeinsam besuchen Sie zum Abschluss das Projekt SIGENA - Sicher-Gewohnt-Nachbarschaftlich, ein Projekt der wbg Nürnberg und dem BRK Kreisverband Nürnberg-Stadt. Dort wird Ihnen das Quartierskonzept mit dem SIGENA-Treff und dem SIGENA-Stützpunkt vorgestellt.

Es informieren jeweils lokale Expertinnen und Experten.

Detaillierte Informationen zu beiden Exkursionen und eine Anmeldemöglichkeit finden Sie auf unserer Homepage unter http://www.wohnen-alter-bayern.de/Exkursionen.html.

Gerne können Sie sich über unser Fax- und E-Mail-Formular auch gleich anmelden.

2. Koordinationsstelle Wohnen im Alter auf der ConSozial
und auf der Kommunale 2017

Auch dieses Jahr sind wir vom 18.-19. Oktober auf der Kommunale im Messezentrum Nürnberg vertreten. Sie finden uns dort in Halle 9 am Stand 449a. Das Programm der Kommunale finden Sie unter www.kommunale.de .

Von 8.-9. November findet die ConSozial, ebenfalls in Nürnberg statt, hier finden Sie uns in der Halle 4a am Stand 508. Neben den Mitarbeiterinnen der Koordinationsstelle Wohnen im Alter können Sie dort auch mit Vertreterinnen und Vertretern der Landesarbeitsgemeinschaft Bayern der Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungsanpassung e.V. ins Gespräch kommen. Das Programm der ConSozial und weitere Informationen finden Sie unter www.consozial.de .

3. Fortbildungsprogramm des Landesnetzwerks Bürgerschaftliches Engagement Bayern

Das Landesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement Bayern e.V. hat sein Fortbildungsprogramm für die kommenden Monate veröffentlicht. Die Angebote können für alle interessant sein, die mit Ehrenamtlichen arbeiten, z.B. Nachbarschaftshilfen, Seniorengenossenschaften und andere Organisationen. Im Programm finden sich Kurse zur Mitgliedergewinnung und Arbeit mit Ehrenamtlichen, zum Projektmanagement und zur Konfliktbearbeitung. Informationen finden Sie unter http://www.lbe.bayern.de/service/fortbildung/lbe/index.php.

4. Bayerischer Demenzpreis 2018

Das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege verleiht am 14. Mai 2018 zum dritten Mal den Bayerischen Demenzpreis. Er hat das Ziel, herausragende innovative Projekte für demenziell Erkrankte und ihre Angehörigen auszuzeichnen, diese bekannt zu machen und bayernweit Anregungen für neue Aktivitäten zu geben.

Bewerben können sich Projekte, die zum Bewusstseinswandel in der Gesellschaft im Umgang mit dem Thema Demenz und zur Verbesserung der Lebensbedingungen sowie der Lebensqualität von Erkrankten und deren Angehörigen beitragen und ihre gesellschaftlichen Teilhabe fördern. Es werden drei Preise über insgesamt 6.000 Euro verliehen. Einsendeschluss für die Bewerbungen ist der 30.10.2017. Details zur Ausschreibung und zur Bewerbung finden Sie unter https://www.stmgp.bayern.de/ministerium/auszeichnungen/demenzpreis/